„Internationaler Jugendaustausch – damit wir einander sehen“ // Tandem, DPJW, ConAct, Stiftung DRJA und DFJW informierten beim Kirchentag in Berlin (25.-27.05.2017) über mögliche Wege ins Ausland

Unter der Losung „Du siehst mich“ fand vom 24. bis 28.05.2017 der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg statt. Etwa 140.000 Dauerbesucher/-innen und zehntausende Tagesgäste folgten der Einladung zum Glaubensfest. Neben Gottesdiensten, inhaltlichen Veranstaltungen und einem ansprechenden Kulturprogramm konnten sich die Besucher/-innen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ (25.-27.05.2017, Messe Berlin) unter anderem über die unterschiedlichsten Formen von zivilgesellschaftlichem Engagement informieren. In der Messehalle 2.1 informierte das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem gemeinsam mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW), dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), dem Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch – ConAct und der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch über bi- und internationalen Jugendaustausch. 

Sehr gut angenommen wurde das gemeinsame Quiz der bilateralen Fach- und Förderstellen. Unter der Überschrift „Jugendaustausch erleben – damit wir einander sehen“ mussten die Teilnehmer/-innen Fragen zu den genannten Einrichtungen und den Ländern Tschechien, Frankreich, Polen, Israel und Russland beantworten. Gerne drehten die Besucher/-innen des 36. DEKT das Tandem-Glücksrad. Anklang fand auch die Buttonaktion von Tandem und den Partnern; vor Ort konnten die Besucher/-innen ihre eigenen zweisprachgien Buttons gestalten.

Alles in allem war das Feedback der Messebesucher/-innen zur Arbeit der bilateralen Fach- und Förderstellen sehr positiv. Bi- und internationaler Jugendaustausch wurden als eine sehr wirkungsvolle Maßnahme für ein friedvolles Miteinander der beteiligten Länder gewertet.

Tandem-Termine