Artikel Header Image

Externe Termine

Angebote von Einrichtungen und Institutionen, die sich in der deutsch-tschechischen (Jugend-)Arbeit engagieren, sowie Einladungen zu deutsch-tschechischen beziehungsweise internationalen Veranstaltungen im Allgemeinen, finden Sie hier


Jahresprogramme

Jahresprogramm der Jugendbildungsstätte Waldmünchen

Programmübersicht bbkult.net

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds: Machen Sie mit beim Thema des Jahres 2020!


2021


16. JAHRGANG DES INTERNATIONALEN WISSENSWETTBEWERBS „LIDICE FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT“

Es geht um einen einzigartigen Wissenswettbewerb, der von der Gedenkstätte Lidice, die gefördert wird vom Kulturministerium der Tschechischen Republik, vom Institut zur Erforschung totalitärer Regime und von der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität in Prag ausgeschrieben wird. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb haben das Kulturministerium, das Verteidigungsministerium und das Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport der Tschechischen Republik übernommen. Der internationale Wissenswettbewerb „Lidice für das 21. Jahrhundert“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Interesse der Schüler:innen für die Geschichte des 20. Jahrhunderts zu fördern und ihr Wissen um nicht nur wichtige, aber auch interessante historische Ereignisse im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg und der darauffolgenden jüngsten Geschichte zu vertiefen.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen: dem schriftlichen Ausfüllen eines Wissenstests und der Verfassung einer literarischen Arbeit in einer beliebigen literarischen Gattung zu dem von den Organisator:innen vorgegebenen Thema.

Die Testfragen können von den Schüler:innen schrittweise innerhalb von mehreren Tagen beantwortet werden (bis einschließlich 22.02.2021). Zwecks Informationssuche können verschiedene Quellen verwendet werden (Internet, Bibliotheken, Archive usw.). Die Themen für die literarischen Arbeiten wurden sehr allgemein entworfen und erfordern keinerlei umfangreiches enzyklopädisches Wissen.

Um am Wissenswettbewerb teilnehmen zu können, füllen Sie bitte das Anmeldeformular bis zum 21.02.2021 aus.

Die genaueren Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie auf folgender Webseite.

Im Bedarfsfall können Sie gerne die Direktorin des Wettbewerbs, Frau Mgr. Kamila Smetana Varaďová kontaktieren:
Tel. Nr.: +420 312 253 702 bzw. +420 778 735 785
E-Mail: varadova@lidice-memorial.cz


Digitale Medien im Geschichtsunterricht: Erkundung von Denkmälern für Opfer des Nationalsozialismus in Passau

Deutsch-tschechische Online-Fortbildung für Lehrkräfte aus Bayern und Böhmen im Rahmen des EU-Projekts „denk.mal digital. Medial gestützte historisch-politische Bildung in der bayerisch-böhmischen Grenzregion“

Termine: Donnerstag 4.3.2021 + Dienstag 16.3.2021, jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr
Selbststudium in der Länge von ca. 4 Stunden
Ort: Virtueller Konferenzraum über die Internetplattform Zoom (die Zoom-Einladung wird rechtzeitig verschickt)

Teilnehmende: Das Seminar richtet sich an Geschichts-Lehrkräfte aller Schularten aus der bayerisch-böhmischen Grenzregion. Auch Lehrkräfte anderer Fächer sind eingeladen teilzunehmen.
Unser Projektgebiet: Landkreise Amberg-Sulzbach, Cham, Deggendorf, Freyung-Grafenau, Neustadt an der Waldnaab, Passau, Regen, Regensburg, Schwandorf, Straubing-Bogen, Tirschenreuth und die kreisfreien Städte Amberg, Passau, Regensburg, Straubing und Weiden in der Oberpfalz und die tschechischen Bezirke Karlsbad, Pilsen und Südböhmen.
Maximale TN-Zahl: 10 deutsche und 10 tschechische Lehrkräfte.

Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht.

Die Veranstaltung wird für Lehrkräfte aus Bayern als staatliche Fortbildungsmaßnahme anerkannt.

Anmeldung: über FIBS
Anmeldeformular für 04.03.
Anmeldeformular für 16.03.

Anmeldeschluss: 22.02.2021

Mehr Informationen über die Veranstaltung sowie Programm finden Sie hier.

Ansprechpartner:innen

Diana Stock-Megies
diana.stock-megies@uni-passau.de

Miloslav Man
miloslav.man@uni-passau.de
Tel. +49 (0)851 509 4853


„MEIN EUROPA DER FREIHEIT / MOJA EUROPA WOLNOŚCI / MOJE EVROPA SVOBODY“

Essaywettbewerb und Ideenwerkstatt von Bildungswerk Sachsen

Das dreißigjährige Jubiläum der Deutschen Einheit nehmen wir zum Anlass, um die junge Generation zur Auseinandersetzung mit der Geschichte zu ermutigen. Im Fokus unseres Essaywettbewerbes steht das Jahr 1990 in allen drei Ländern: Was bewegte die Menschen von damals, welche Gründe hatten sie, um auf die Straße zu gehen und für ihre Rechte einzustehen? Wie sehen wir heute, dreißig Jahre später, auf die Ereignisse zurück? Welche Rolle spielten diese auf dem Weg zu dem gemeinsamen Europa, das wir heute leben?

Mit diesen Fragen möchten wir Euch, die junge Generation der 16 bis 29-jährigen Bürger*innen der drei Nachbarländer Deutschland, Polen und Tschechien dazu ermuntern, sich mit den politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbrüchen im Jahr 1990 auseinanderzusetzen und diese in den europäischen Kontext einzuordnen.

Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld von bis zu 500,00 EUR und Publikation im Essayband!

Wer kann mitmachen?

- Teilnehmen kann jeder im Alter von 16 bis 29 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Polen oder Tschechien

- Einzureichen ist ein eigenständig verfasster Essay in deutscher, polnischer oder tschechischer Sprache

Weitere Infos unter: https://www.mein-europa-der-freiheit.de/

Einsendeschluss ist der 12.04.2021.


Tandem-Termine