Deutsch-polnisch-tschechisches Begegnungsprojekt „Baustelle Demokratie“

Vom 27. August bis 3. September 2014 haben sich junge Erwachsene aus Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch in Gdańsk (Danzig) getroffen. Thema der Begegnung war der politische Wandel in Europa vor 25 Jahren und seine Auswirkungen bis heute. Das Projekt organisierte das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW), die Projektpartner waren das Europäische Zentrum der Solidarität (Europejskie Centrum Solidarności), das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem und die Vereinigung RAZEM’89. 

© Foto 1 (Startseite) u. 2: Deutsch-Polnisches Jugendwerk / Piotr Strojnowski (Studio Pstro)

Freiheit, Solidarität und Bürgerrechte – die Bedeutung dieser Schlüsselbegriffe unter den heutigen Bedingungen der Internetgesellschaft, Globalisierung, wirtschaftlichen und politischen Krise in Europa – standen im Mittelpunkt der Diskussion. Im Rahmen von Workshops, Simulationen am „Runden Tisch“ und Gesprächen mit Zeitzeugen der Ereignisse des Jahres 1989 konnten die Teilnehmer/-innen die historischen Schauplätze Danzigs „backstage“ kennenlernen.  

Gauck und Komorowski diskutierten mit Jugendlichen

Der 1. September 2014 wird den 23 Jugendlichen vom DPJW-Projekt „Democracy under Construction“ und den Studenten der Europa-Universität Viadrina ganz besonders in Erinnerung bleiben. Sie diskutierten gemeinsam mit dem polnischen und dem deutschen Präsidenten Bronisław Komorowski über die Lehren aus der deutsch-polnischen Geschichte, die Entwicklung der Demokratie seit der Wende sowie die Zusammenarbeit zwischen den Menschen beider Länder. Eine der Kernfragen an beide Präsidenten war, wie Europa ein Ort der Freiheit bleiben könnte.

© Foto 2: Bundesbildstelle 
 

Tandem-Termine