Pfiffiger ahoj.info-Kalender bei launiger Feier getauft

Bei einer launigen Festveranstaltung in Pilsen wurde am Donnerstag, 9. Dezember 2010, der neue ahoj.info-Jahreskalender getauft. Der praktische Kalender war ein Projekt von Helena Doražková und Anett Stemmer, die von September 2009 bis August 2010 in den Büros von Tandem Regensburg und Pilsen ihren Europäischen Freiwilligendienst absolviert haben.

Magdalena Kofron, Tereza Naglová und Jana Vlčková – die derzeitigen Freiwilligen der Tandem-Büros in Regensburg und Pilsen – stellten den knapp 40 Festgästen auf charmante Art und Weise das Tandem-Projekt www.ahoj.info vor und gaben einen Ausblick auf ihre Vorhaben im Jahr 2011. Das Hauptaugenmerk der drei jungen Frauen wird auf der Planung und Durch-führung zweier Seminare liegen. Beim ersten Seminar vom 15. bis 17. April 2011 in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen (Bayern) werden sich die Teilnehmer/-innen aus Deutschland und Tschechien mit dem Thema Vorurteile gegenüber dem Nachbarland auseinandersetzen. Das zweite Seminar ist für das Wochenende vom 27. bis 29. Mai 2011 in Tachov (Westböhmen) geplant und wird sich dem Thema „Das verschwundene Sudetenland“ widmen.

Begleitet von Rockmusik der Prager Band „The Primitifs“ feierten die Anwesenden anschließend die Taufe des ahoj.info-Jahreskalenders. Taufpaten waren die Leiter der beiden Koordinierungsbüros, Thomas Rudner (Tandem Regensburg) und Jan Lontschar (Tandem Pilsen). In ihrer Rede unterstrichen sie den Wert eines Freiwilligenjahres: „Die Erfahrungen, die die jungen Menschen im Laufe ihres Freiwilligendienstes machen dürfen, sind, was die Persönlichkeitsentwicklung anbetrifft als auch was die beruflichen Perspektiven angeht, von großer Bedeutung.“ Mit einem herzlichen Dank an Helena Doražková und Anett Stemmer für die tolle Kalender-Idee und deren Umsetzung sowie an die derzeitigen Freiwilligen Magdalena Kofron, Tereza Naglová und Jana Vlčková für die Organisation der launigen Kalenderparty tauften die beiden Tandem-Leiter den pfiffigen Taschenkalender – und zwar mit tschechischer „Kofola“ und deutscher Apfelschorle.

Mit ihrem zahlreichen Kommen demonstrierten die (ehemaligen) Freiwilligen ihre Verbundenheit mit Tandem. Ohne Ausnahme würden sie alle wieder einen Europäischen Freiwilligendienst absolvieren – am liebsten wieder bei Tandem.

Tandem unterstützt Jugendleiter/-innen und Lehrkräfte bei Aktivitäten des Jugend- und Schüleraustauschs zwischen Deutschland und Tschechien. Tandem arbeitet bundesweit und grenzüberschreitend und unterhält Büros in Regensburg und Pilsen.

Kontakt:
Petula Hermansky
Tel.: +49 941 585 57-17

Email: hermansky@tandem-org.de

Tandem-Termine