Artikel Header Image

Herzlich willkommen auf der Seite des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

 

8. Deutsch-Tschechisches Jugendforum gestartet

Vom 27. bis 30. März 2014 haben sich 30 Jugendliche aus Deutschland und Tschechien in Říčany in der Nähe von Prag zur Auftaktveranstaltung getroffen. In den kommenden 16 Monaten werden sich die Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 Jahren mit verschiedenen Aspekten der Fragestellung „Welche Bildung brauchen wir?“ auseinandersetzen. Der Schwerpunkt der fünf bilateralen Arbeitsgruppen liegt beispielsweise auf den Themen „ästhetische Bildung“ und „Erinnerungskulturen und Bildung“. Das nächste Treffen findet im September 2014 in Deutschland statt. Informationen zum Deutsch-Tschechischen Jugendforum unter: www.cnfm.cz
 

Ausbildung zum/zur Sprachanimateur/-in: "Feel Špáß!" Deutsch-tschechische Sprachanimation, vom 30. April bis 04. Mai auf Burg Hohenberg

Interessierte, die über gute (mündliche) Sprachkenntnisse im Deutschen und im Tschechischen verfügen, haben die Möglichkeit, sich für die Ausbildung zum/zur Sprachanimateur/-in anzumelden. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Vertreter/-innen der Jugendarbeit aus Bayern informierten sich über Austausch

Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem luden in Kooperation mit dem Bayerischen Jugendring (BJR) am 27. Februar 2014 zum Bayerisch-Tschechischen Fachtag zum Jugendaustausch nach Regensburg ein. Die 20 Vertreter/-innen der Offenen und Kommunalen Jugendarbeit informierten sich über Ziele, Seminarangebote sowie Unterstützungsmöglichkeiten durch Tandem und den BJR und nutzten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.
Weiterlesen...
 


Gemeinsames Erinnern: Workshopthemen zum 8. Deutsch-Tschechischen Jugendtreffen in Terezín gesetzt

 Zur inhaltlichen Vorbereitung des 8. Deutsch–Tschechischen Jugendtreffens trafen sich vom 21. bis 23. Februar 2014 in Terezín (Theresienstadt) mehr als 20  Vertreter/-innen von Gedenkstätten, Jugendverbänden, Bildungseinrichtungen und Initiativen aus Deutschland und Tschechien.
Beim diesjährigen Jugendtreffen werden sich die Jugendlichen im Rahmen von Workshops und in Zeitzeugengesprächen mit Themen der transnationalen Erinnerungsarbeit auseinandersetzen.
Weiterlesen...
 

Erasmus+ / Neue Antragsrunde für "Freiwillige Berufliche Praktika in Tschechien"

Seit dem Jahr 2007 wird das Tandem-Programm "Freiwillige Berufliche Praktika in Tschechien" aus Mitteln des EU-Programms für lebenslanges Lernen, Leonardo da Vinci Mobilität gefördert.
Mit dem Beginn der neuen Programmgeneration "Erasmus+" wird das Koordinierungszentrum im März 2014 einen Förderantrag bei der Nationalen Agentur im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung für die Förderung der „Freiwilligen Beruflichen Praktika in Tschechien“ stellen. Für diese Antragsrunde können sich nun bis 14.02.2014 Einrichtungen der beruflichen Bildung bei uns anmelden, die am Projekt "Freiwillige Berufliche Praktika in Tschechien 2014/15" (Juli 2014 - Mai 2016) teilnehmen möchten und in diesem Zeitraum Auszubildende für ein Praktikum nach Tschechien entsenden möchten.
Für die einzelnen Einrichtungen koordiniert und verwaltet Tandem das Projekt und beantragt für Sie die Förderung bei der Nationalen Agentur Bildung für Europa in Bonn (Erasmus+).
 

Über 60 Teilnehmer/-innen diskutierten beim Deutsch-Tschechischen Fachdialog über die Möglichkeiten der grenzübergreifenden Drogenprävention

Zum zweiten Mal luden am 16.12.2013 die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem in Regensburg und Pilsen in Kooperation mit der Initiative „Need NO Speed" zum Fachdialog in Weiden ein. Die Vertreter/-innen von Jugendarbeit, Suchtarbeit, Polizei und Schulsozialarbeit aus Bayern, Sachsen und der Tschechischen Republik waren in die Max-Reger-Halle gekommen, um über die praktischen Möglichkeiten und Voraussetzungen der grenzübergreifenden Drogenprävention zu sprechen. In seinem Grußwort betonte der Geschäftsführer des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Prag, Dr. Tomáš Jelínek die Relevanz des Themas für die deutsch-tschechischen Beziehungen. Matthias Fack, Präsident des Bayerischen Jugendrings machte in seinem Impulsreferat deutlich, dass Kinder und Jugendliche heutzutage in einem sozialen Umfeld aufwachsen, das - im Vergleich zu wenigen Jahrzehnten davor - weitaus vielfältiger, bunter und heterogener geworden ist.
 


Unter Botschaftern - Botschafter Detlef Lingemann informierte sich über das Tandem-Angebot „Botschafter des Nachbarlandes“

Botschafter Detlef Lingemann informierte sich über das Tandem-Projekt "Schritt für Schritt ins Nachbarland"Der Besuch eines Botschafters in einem Kindergarten ist eine große Ehre, der Besuch von zwei Botschaftern eine kleine Sensation. So geschehen am Mittwoch, 6. November 2013, im Kindergarten Mateřskou školu Kardinála Berana in Pilsen. Detlef Lingemann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Tschechischen Republik, informierte sich über das Projekt „Schritt für Schritt ins Nachbarland“ der Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem in Regensburg und Pilsen. Ein Angebot innerhalb des Projektes sind die „Botschafter des Nachbarlandes“. Deshalb war auch Tandem-Botschafterin Katharina Clauß vor Ort, um zu zeigen, wie sie Kindern im Alter von 3 bis 8 Jahren Tschechien und Tschechisch spielerisch näher bringt. „Verständigung zwischen den Völkern muss an der Wurzel beginnen, bei den jungen Menschen. Deshalb sind Projekte wie dieses so wichtig“,  sagte der deutsche Diplomat begeistert.

„Gesundes Aufwachsen“ Förderschwerpunkt bei Tandem
„Gesundes Aufwachsen“ ist ab 2014 ein Förderschwerpunkt bei Tandem, der unter dem Motto „YOLO - mach was draus!“ steht. Wir laden Sie dazu ein, neue Ideen und Initiativen unter den Bedingungen der geltenden KJP-Richtlinien zu verwirklichen. Zur Förderung von innovativen Projekten, die im Rahmen der Fehlbedarfsfinanzierung gefördert werden können, stellt Tandem aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes für das Haushaltsjahr 2014 insgesamt 100.000 € zur Verfügung.