25 Jahre TandemSeit 25 Jahren ein wichtiges Puzzleteil für friedliches Zusammenleben in der Mitte Europas

Die deutsch-tschechischen Koordinierungszentren Tandem feiern Jubiläum. Im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik fördern sie seit 1997 den Jugendaustausch beider Länder. Zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, der internationalen Zusammenarbeit und Jugendarbeit, dem Bildungswesen und der Wirtschaft und viele junge Menschen aus beiden Ländern würdigten die positive Bilanz auf einem Festakt in Pilsen

 

Tandem steht seit 25 Jahren für die deutsch-tschechische Freundschaft, für die Begegnung junger Menschen der Nachbarländer sowie für die Förderung und Unterstützung der am Austausch beteiligten Partner. „Was vor 25 Jahren mit dem Bekenntnis beider Länder für den Jugendaustausch begann, trägt heute Früchte. Der Auftrag bleibt aktuell – und das insbesondere in Zeiten von Krisen wie dem Krieg in Europa, Klimawandel oder der Corona-Pandemie. Themen die junge Menschen nicht nur in den Nachbarländern unmittelbar betreffen“, erklärt Kathrin Freier-Maldoner, Leiterin des Tandem-Büros in Deutschland, die Bedeutung der Arbeit der Koordinierungszentren. Ihre tschechische Kollegin Lucie Tarabová, die das Tandem-Büro in Pilsen leitet, ergänzt: „Das Ziel unserer Arbeit ist, dass sich junge Menschen aus den Nachbarländern kennenlernen, dass sie sich ein eigenes Bild vom Nachbarn machen können, Freundschaften entstehen und dass sich die Jugendlichen gemeinsam auf den Weg in die Zukunft machen.“

Grußwort der Bundesjugendministerin Lisa Paus 

Über 200 Gäste waren am Freitagabend, 24.06.2022, auf dem Jubiläums-Festakt im DEPO2015 in Pilsen zusammengekommen, um Tandem zu gratulieren und ihre Wünsche auszusprechen. Weitere 2300 Menschen waren in Deutschland und Tschechien per Online-Stream mit dabei. Bundesjugendministerin Lisa Paus, die bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Ulrike Scharf und die sächsische Staatsministerin für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt Petra Köpping gratulierten mit einem Online-Grußwort und sicherten auch weiterhin Tandem Unterstützung zu. „Mit internationalen Jugendbegegnungen erhalten junge Menschen die Möglichkeit, spannende Erfahrungen zu sammeln, andere Perspektiven einzunehmen und Vielfalt wertzuschätzen. Gerade angesichts des Krieges in der Ukraine zeigt sich, wie wichtig internationale Jugendarbeit ist, denn sie schafft Vertrauen durch persönliche Begegnung. … Daher ist es mir wichtig, jungen Menschen einen Austausch zu ermöglichen. Mit der professionellen Arbeit der Koordinierungsbüros ist dies eindrucksvoll gelungen“, unterstrich Bundesjugendministerin Lisa Paus im Grußwort. Jindřich Fryč, Staatssekretär im tschechischen Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport betonte, wie wichtig Tandem für die deutsch-tschechischen Beziehungen sei. Leiterin Kathrin Freier-Maldoner sprach ihnen und den weiteren Gästen den gemeinsamen Dank aus: „Die Pandemie und die zeitweilige Schließung der Grenzen machte deutlich, wie wichtig stabile Strukturen, Partnerschaften und Geldgeber für Tandem sind. Sie ermöglichten, unseren Auftrag auch durch diese Krise zu tragen. Dafür möchte ich herzlich danken.“25 Jahre Tandem

 

Die Koordinierungszentren sind die zentralen Fachstellen für den Jugend- und Schulaustausch mit dem Nachbarland Deutschland beziehungsweise Tschechien mit dem Auftrag, die Annäherung von jungen Menschen in beiden Ländern und die Entstehung freundschaftlicher Beziehungen zu unterstützen. Jeder junge Mensch sollte die Möglichkeit einer internationalen Austauscherfahrung erhalten. Ein Austausch zwischen Tschechien und Deutschland ist hier naheliegend. Die geförderten Begegnungen aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes ermöglichen Jugendlichen auch, sich gemeinsam über Lösungen zu aktuellen Herausforderungen zu unterhalten, so zum Beispiel Fake News, Drogenprävention oder gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

 Tandem bietet Angebote, angefangen für Kinder und Erziehende im vorschulischen Arbeitsfeld, für Fachkräfte der Jugendarbeit und Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten bis hin zu Veranstaltungen für junge Menschen wie die Deutsch-Tschechischen Jugendtreffen oder Jugendkonferenzen.

Nach 25 Jahren ein neues Corporate Design 

25 Jahre TandemDass Tandem auch nach einem Vierteljahrhundert Arbeit am Puls der Zeit ist, zeigt sich nicht nur beispielsweise durch die Einführung der Online-Plattform DINA.international. Sie wurde während der Corona-Pandemie gemeinsam mit den Fach- und Förderstellen der internationalen Jugendarbeit entwickelt und ermöglicht den Akteuren den internationalen Austausch und die Zusammenarbeit auch digital, DSGVO-konform und mit Tools speziell für den Jugend- und Fachkräfteaustausch.


Auch der Außenauftritt Tandems durchläuft zurzeit einen Modernisierungsprozess: Die beiden Leiterinnen präsentierten daher zum Abschluss des Festaktes das neue Logo und das neue Corporate Design Tandems, welche nach außen noch stärker die Offenheit, Freundschaft und Gemeinsamkeit darstellen.

Tandem-Termine