Coronavirus und mögliche Auswirkungen auf den deutsch-tschechischen Jugendaustausch (KJP-Förderung, BMFSFJ)

Bei Fragen zu möglichen Auswirkung des Coronavirus auf deutsch-tschechische Jugendbegegnungen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Für Absprachen mit Ihrer Partnereinrichtung, kann Tandem eine sprachliche Unterstützung für eine bessere Verständigung anbieten.

Sollten Sie Ihre Jugendbegegnung aufgrund der Coronaviruspandemie absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt  verschieben müssen, kontaktieren Sie uns bitte umgehend!

Abrechnung von Storno- oder anderweitigen Ausfallkosten

Soweit es bei vom BMFSFJ (KJP-Förderung) geförderten Veranstaltungen/Projekten etc. aufgrund des Coronavirus zu Ausfällen, Unmöglichkeit der Anreise (z. B. wegen Quarantäne) kommt und Storno- oder anderweitige Ausfallkosten - die unmittelbar mit dem Förderzweck zusammenhängen - entstehen, können diese aufgrund der Ausnahmesituation im Rahmen der gewährten Zuwendung grundsätzlich als zuwendungsfähige Ausgaben anerkannt und abgerechnet werden.

Dies gilt im Rahmen der Bewilligung, soweit die Zuwendungsempfänger die Ausgaben nicht aus Eigenmitteln aufbringen können (Subsidiaritätsprinzip). Es gilt die allgemeine Schadensminderungspflicht. Daher sind alle Möglichkeiten einer kostenfreien oder -günstigen Stornierung in Anspruch zu nehmen, um die Kosten zu reduzieren. Dies ist entsprechend zu dokumentieren und von den Zuwendungsempfängern für eine Prüfung vorzuhalten. Die Ausgaben sind entsprechend im Verwendungsnachweis nachzuweisen.

Wird ein Projekt aufgrund des Coronavirus endgültig abgesagt, und dem Träger sind durch die Stornierung von Transport oder Unterkunft Kosten entstanden, kann die Tandem-Förderung bis zur Höhe der entstandenen Kosten, maximal jedoch bis zur Höhe der ursprünglichen Bewilligung (ohne Sprachmittlung) ausgezahlt werden. Folgende Abrechnungsunterlagen müssen vorgelegt werden:

  • Formloser Bericht mit Begründung, warum die Maßnahme nicht stattgefunden hat,
  • Buchungsbeleg der Leistung mit Zahlungsnachweis,
  • Beleg über die Stornierung oder Information des Anbieters, dass eine Erstattung/Teilerstattung der geleisteten Zahlung nicht möglich ist,
  • Nachweis durch Korrespondenz o.ä., dass sich der Träger um den Erlass/Teilerlass der entstandenen Kosten bemüht hat.

Ansprechperson bei Tandem:

Lucie Matyášová

Tel.: +49 941 585 57-15

E-Mail: matyasova(at)tandem-org(dot)de