Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Außerschulischer Austausch

„Drogenprävention an Schulen.“ Deutsch-tschechisches Fachkräfteseminar für Jugendsozialarbeiter/-innen an Schulen (D) und Präventionsmethodiker/-innen

Die Seminarleiterinnen Stefanie Schütz und Michaela Veselá. Das Fachkräfteseminar zum Thema „Drogenprävention an Schulen“ fand vom 15. bis 17. Oktober 2015 in Pilsen in Kooperation mit dem Zentrum für Suchtprävention und Therapie in Pilsen (CPPT) in den Räumlichkeiten des regionalen Freiwilligenzentrums „Totem“ statt. Insgesamt 30 Fachkräfte aus Deutschland und Tschechien, die direkt oder indirekt mit Drogenprävention an Schulen befasst sind, nahmen die Gelegenheit wahr, um sich grenzübergreifend zum Thema auszutauschen. 

30 Fachkräfte aus Deutschland und Tschechien nahmen am Tandem-Seminar „Drogenprävention an Schulen“ teil.Die Vorstellung der bisherigen Bemühungen von Tandem, ein kurzer Ausblick auf die weitere Planung auf dem Gebiet der grenzübergreifenden Drogenprävention sowie Präsentationen gelingender Praxisbeispiele der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit (Projekt zur Drogenprävention des Gymnasiums Třebič, Projekte des Vereins Jupiter e.V., Projektwoche „Hellwach – ich weiß doch Bescheid!“ in der Jugendherberge Wunsiedel) bildeten einen anschaulichen Einstieg in das Seminar. Vorträge zu den Bedingungen, Strukturen und Methoden – vor allem der universellen – Drogenprävention an Schulen in Deutschland beziehungsweise Tschechien, boten die Grundlage für die weitere Diskussion möglicher fachlicher Kooperationen. In kurzen Präsentationen stellten sich die Teilnehmenden anschließend Methoden aus ihrer Arbeitspraxis vor. Beiträge von Gerhard Krones (Need NO Speed) und Petr Hrouzek (CPPT) luden die Teilnehmenden zur Reflexion der eigenen Rolle als Präventionsfachkräfte ein. In zwei Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmenden schließlich die Möglichkeiten und notwendigen Rahmenbedingungen weiterer deutsch-tschechischer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der universellen Drogenprävention bei Kindern und Jugendlichen.

Tandem wird die aus dem Seminar gewonnenen Erkenntnisse in die weitere Bearbeitung des Themas grenzübergreifende Drogenprävention einfließen lassen. Mit einem Projekt, für das Mittel aus dem Ziel ETZ-Programm (EU-Infrastrukturfonds/Interreg A) beantragt werden, soll die deutsch-tschechische Zusammenarbeit im Bereich der Drogenprävention auf eine neue Stufe gestellt werden.

30 Fachkräfte aus Deutschland und Tschechien nahmen am Tandem-Seminar „Drogenprävention an Schulen“ teil.

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner