Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Die Welt deutsch-tschechisch

103,4 Millionen Euro stehen in der neuen INTERREG-bzw. ETZ-Förderperiode zur Verfügung

Mitte Juni 2015 wurde in Regensburg das neue INTERREG-bzw. ETZ-Programm Bayern-Tschechien offiziell vorgestellt. „In der neuen Förderperiode stehen dem Programm aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 103,4 Millionen Euro zu Verfügung“, so der bayerische Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer. Die Mittel werden nach so genannten Prioritätsachsen zielgerichtet eingesetzt. Der Förderschwerpunkt „Forschung und Innovation“ ist hierbei ein wichtiger Ansatz.

Mit einem Fördersatz von 85 Prozent analog zur tschechischen Seite wird das neue Programm für bayerische Teilnehmer noch attraktiver. Gemeinsame, zweisprachige Projektanträge können bei den jeweils zuständigen Bezirksregierungen in Bayern, den tschechischen Bezirken und für Kleinprojekte bei den EUREGIOs gestellt werden. Weitere Informationen sowie die Präsentationen der Auftaktveranstaltung und eine Kurzfassung des Programmes finden Sie auf www.by-cz.de.

Die EUREGIO EGRENSIS wird erneut mit der Abwicklung des so genannten Dispositionsfonds für die Kleinprojekteförderung betraut. Diese Fördermöglichkeit kann erst 2016 gestartet werden. Eine Informationsveranstaltung zum neuen INTERREG-Programm ist für den Herbst geplant.

Quelle: Newsletter der Euregio Egrensis Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V., Ausgabe 02/2015

 

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner