Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Tandem-News

Mit Tablet & Co das Nachbarland erfahren // Startschuss für das Projekt „Nachbarwelten – Sousední světy“

Logo Nachbarwelten„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“ Mit diesem Sprichwort eröffnete Dieter Fuchsenthaler, stellvertretender Leiter des Kulturreferats bei der Deutschen Botschaft in Prag, seine Rede beim Auftakt des Projekts „Nachbarwelten – Sousední světy“. Deutsch-tschechische Sprach- und Medienprojekte für Kinder von 3 bis 8 Jahren. Denn wichtig sei, schon bei „Hänschen“, sprich bei Jungen und Mädchen ab dem Kindergartenalter, das Interesse am Nachbarland zu wecken. Auch der Rektor der Westböhmischen Universität in Pilsen, doc. Dr. RNDr. Miroslav Holeček, der stellvertretende Oberbürgermeister der Stadt Pilsen, Martin Baxa, sowie Ingrid Koděrová vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds wünschten dem Tandem-Projekt viel Erfolg und begeisterte Teilnehmer/-innen. 

In den kommenden drei Jahren werden Tandem Regensburg und Tandem Pilsen Kindergärten, Schulen und weitere pädagogische Einrichtungen unterstützen, Medienprojekte zu entwickeln, innerhalb derer sowohl die Medienkompetenz der Kinder als auch die Beschäftigung mit dem Nachbarland und der Nachbarsprache gefördert werden. Welche Medien zum Einsatz kommen, bleibt den Teilnehmer/-innen selbst überlassen. So kann die Auseinandersetzung mit Nachbarland und Nachbarsprache erfolgen mit gemalten Bildern und Büchern, Fotografien, aber auch mit Filmen und der Nutzung digitaler Medien. „Damit reagieren wir auf neue Lernformen und die Möglichkeit, Kindern die Sprache und Kultur des Nachbarlandes so näher zu bringen, dass sie diese aus ihrer Perspektive erleben können“, erklärte Ulrike Fügl, Projektmitarbeiterin bei Tandem Regensburg. Unterstützt werden die Einrichtungen von eigens ausgebildeten „Medinauti“, die sie bei der Durchführung der Projekte begleiten.

Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung wurde der Kooperationsvertrag zwischen der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung und Tandem Regensburg unterzeichnet. Gemeinsames Ziel ist es, möglichst viele Menschen, vom Kindergartenkind über die Erzieherin bis hin zum Großvater, für das Nachbarland und die Nachbarsprache zu begeistern.

„Nachbarwelten – Sousední světy“ ist das vierte Projekt im Vorschulbereich, das die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch –Tandem in Regensburg Pilsen gemeinsam realisieren. Es wird von der Europäischen Union finanziert und ist auf drei Jahre angesetzt.

Pressemitteilung zum Projektauftakt

Hören Sie ein Interview mit den Tandem-Mitarbeiter/-innen Lucka Tarabová und Eva Danielová beim Pilsener Regionalsender des Tschechischen Rundfunks zu Tandem, zum Projekt „Nachbarwelten – Sousední světy“, zum Terminus technicus „Medinauti“ sowie zur Methode der deutsch-tschechischen Sprachanimation: http://prehravac.rozhlas.cz/audio/3713924

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner