Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Die Welt (nicht nur) deutsch-tschechisch

Teilnehmer/-innen aus Deutschland gesucht: Deutsch-tschechisches Medien- und Geschichtsprojekt „Stories of Injustice“ / Workshops in Cottbus und Prag

Jugendliche aus Deutschland und Tschechien erforschen zwischen November 2017 und April 2018 in Teams, welchen Repressionen Menschen ihrer Heimat während der NS-Zeit ausgesetzt waren. Ihre Ergebnisse verarbeiten sie mit Fotos oder einem Kurzfilm. In zwei fünftägigen Workshops in Cottbus und Prag lernen sie Recherchetechniken, den Umgang mit Zeitzeugen und technisches Handwerkszeug. Die Ergebnisse werden in der Schule, im Heimatort und im Internet präsentiert. 

Die Teilnahme ist mit Ausnahme der Anreise bis Cottbus/Dresden kostenfrei und umfasst neben dem pädagogisch begleiteten Projektteil am Heimatort zwei binationale Workshops in Cottbus und Prag. Veranstalter sind die tschechische Stiftung „People in Need“ und das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V., Träger der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus. Finanziert wird das Projekt durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.

Nähere Informationen zu dem Projekt und zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des Menschenrechtszentrums Cottbus

Für Rückfragen steht Ihnen Johannes Näder zur Verfügung (per E-Mail oder telefonisch unter 0355-29013315).

Zielgruppe: Teams aus 3-6 geschichtsinteressierten Jugendlichen (15-19 Jahre)

Kosten: Anreise nach Cottbus/Dresden, sonst keine (inklusive Übernachtungen, Verpflegung, Programm)

Partner: Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. / People in Need (CZ)

Anmeldung: Johannes Näder, Menschenrechtszentrum Cottbus (Tel.: 0355-29013315 / E-Mail)

Anmeldeschluss: 30. September 2017

Website 

Facebook

Flyer

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner