Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Von der Idee zum belebten Flussufer // Nachbericht vom ahoj.info-Seminar „Belebung des Stadtraums“ (22. bis 24. Juni 2018, Pilsen)

Auf Einladung der Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem / Projekt „ahoj.info“ trafen sich neun junge Menschen aus Tschechien und zehn aus Deutschland in Pilsen zum Seminar „Belebung des Stadtraums“. Um sich mit der Stadt, die belebt werden sollte, vertraut zu machen, konnten die Teilnehmer/-innen am Freitag, 22. Juni 2018, an einer interaktiven Stadtführung durch das historische Zentrum Pilsens, die vom „Erlebe Pilsen/Zažít Plzeň“-Team durchgeführt wurde, teilnehmen.

Dass die Teilnehmer/-innen eine gewisse Vorstellung von und historische Kenntnisse über Pilsen bekommen haben, erwies sich von Vorteil bei der Präsentation von Silvie Hašlová vom Pilsner Verein „Pěstuj prostor“, Kooperationspartner von „ahoj.info“ im Rahmen des Seminars. Silvie Hašlová berichtete über die Arbeit des Vereins, informierte über eine ideale Vorgehensweise bei der Organisation eines Projektes in Eigenregie und stellte erfolgreiche Vorhaben des Vereins vor. Vor allem durch die Beispiele aus der Praxis konnten die Teilnehmer/-innen tolle Inspirationen für den Seminarsamstag gewinnen. Am Nachmittag ging es dann endlich los. Die Aufgabe war klar: Belebung des Ufers des Flusses Radbúza. In fünf deutsch-tschechischen Gruppen aufgeteilt, dachten sich die Teilnehmer/-innen Miniprojekte aus, um sie anschließend zu verwirklichen. Für das entsprechende Material standen jeder Gruppe 500 CZK zur Verfügung.

Dann zog man gemeinsam zum Ufer des Flusses, um sich künstlerisch zu verewigen. Die Projekte reichten von einer „Blumenstraße“ über die Kunstinstallation „Insektenhaus“ bis hin zu einer Straßen-Bibliothek zur Belebung des unansehnlichen Raumes unter der Brücke. Die anerkennenden Blicke der Passanten waren ein Lohn für das Engagement der Teilnehmer/-innen.
Folgende zwei Seminarbewertungen machen deutlich, dass auch die Teilnehmer/-innen ihr deutsch-tschechisches Wochenende als sinnvoll erachteten:

„Toll, dass wir selbst etwas Kreatives ausdenken konnten – ohne irgendwelche Grenzen und Barrieren.“
„Ich vergesse nie, wie wir in unserer Gruppe zehn Packungen von Kaktus-Lichterketten gekauft und installiert haben!“

Auch das Fazit des ahoj.info-Teams fällt positiv aus: Wir haben unser Ziel erreicht. In kurzer Zeit haben wir gemeinsam das Ufer des Flusses Radbúza belebt und ihm Leben eingehaucht. Dabei ist uns bewusst geworden, dass es für Veränderungen gar nicht mal so viel braucht außer einer Idee, Einsatz und Energie.

Das deutsch-tschechische Projekt "ahoj.info" wird unterstützt vom Deutschen Jugendherbergswerk, DJH.

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner