Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Die Welt (nicht nur) deutsch-tschechisch 

34. Internationale Jugendbegegnung in Dachau

Logo Internationale Jugendbegegnung DachauSeit 1983 begegnen sich junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen in Dachau, um sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen, Geschichte, Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Zeitzeugen der NS-Diktatur auszutauschen und diese wiederum können ihre Erfahrungen mit den Jugendlichen teilen. 

Die 34. Internationale Jugendbegegnung Dachau findet vom 30. Juli bis 12. August 2016 statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 280 Euro (auf Anfrage besteht in Ausnahmefällen die Möglichkeit einer Ermäßigung). In dieser sind Verpflegung, Unterbringung und Programmkosten enthalten. Die Jugendlichen werden im Jugendgästehaus Dachau in 4-Bett-Zimmern untergebracht.

Die Workshops finden ausschließlich auf Englisch statt, sodass gute Englischkenntnisse Voraussetzung sind. Natürlich sollten die Jugendlichen auch Interesse an der inhaltlichen Arbeit zum Thema mitbringen.

Zu den Veranstaltern gehören die Evangelische Jugend München, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend in der Erzdiözese München und Freising, der Förderverein für Int. Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V. und der Kreisjugendring Dachau in Zusammenarbeit mit dem Jugendgästehaus Dachau.

Kontakt

IJB
c/o Förderverein für Int. Jugendbegegnung und
Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V.
Zur Alten Schießstatt 1
85221 Dachau

info@jugendbegegnung-dachau.de
www.facebook.de/iym.dachau

Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter: www.jugendbegegnung-dachau.de

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner