Sie können diesen Newsletter auch im Internet unter Tandem-Kurier lesen

Die Welt deutsch-tschechisch

Die DTIHK eröffnet in Ostrava neue Zweigstelle

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) eröffnete am 1. September 2011 eine neue Zweigstelle in Ostrava. Die Niederlassung soll als regionale Anlaufstelle für Mitgliedsunternehmen aus Deutschland und Tschechien dienen, deren Vernetzung untereinander fördern und den Mitgliederbestand in der Region Nordmähren/Schlesien ausweiten.

„Die hohe Dichte an Industriebranchen vor Ort, die große Anzahl an Firmen, die sich mit Spitzentechnologien und High-Tech-Produkten beschäftigen und die strategisch gute Lage an der Grenze zu Polen und Slowakei machen Nordmähren zu einer wichtigen Region für die deutsch-tschechischen Wirtschaftsbeziehungen", sagt Bernard Bauer, Geschäftsführer der DTIHK. „Deshalb ist es uns wichtig, mit einer eigenen Zweigstelle vor Ort präsent zu sein."

Ähnlich wie die Prager Zentrale wird die DTIHK-Zweigstelle in Ostrava eigene Informations- und Networking-Veranstaltungen ausrichten und vor Ort sowie landesweit für die Interessen der deutsch-tschechischen Wirtschaft in Medien und Politik eintreten. Für die deutschen und tschechischen Mitgliedsunternehmen der DTIHK, die aus der Region stammen, möchte die Niederlassung vor allem eine Plattform für die Vernetzung bieten. Als regionaler Knotenpunkt der deutsch-tschechischen Geschäftskooperation profitiert die Zweigstelle von den umfassenden Mitglieder- und Beratungsleistungen der Prager Zentrale. Diese wiederum eröffnet als Teil des weltweiten Netzwerks deutscher Auslandshandelskammern Zugang zu neuen Märkten und Geschäftskontakten.

Die Zweigstelle in Ostrava hat sich außerdem das Ziel gesetzt, die DTIHK und ihre Tätigkeit in der Region bekannter zu machen. Demnächst wird sie ihr Angebot Vertretern von Wirtschaft und Politik aus der Region bei einem Treffen mit deutschen, tschechischen und slowakischen Unternehmensvertretern vorstellen. Die Veranstaltung findet im November 2011 in Ostrava in Kooperation mit der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer statt.

Quelle: DTPA

 

Impressum: Herausgeber Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem

Maximilianstr. 7 | 93047 Regensburg | fon +49 - (0)941 - 58 55 7 - 0 | fax +49 - (0)941 - 58 55 7 - 22 | tandem@tandem-org.de | www.tandem-org.de

Tandem ist eine Einrichtung in Trägerschaft des Bayerischen Jugendrings und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie durch die Länder Bayern und Sachsen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, genügt eine kurze E-Mail an tandem@tandem-org.de

Redaktion: Petula Hermansky Verantwortlich: Thomas Rudner