Artikel Header Image

Förderung im schulischen Bereich

Tandem selbst gewährt keine finanzielle Förderung für den schulischen Austausch, hilft aber interessierten Schulen in Fragen der Antragstellung. Die Förderung des Schüleraustausches aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und aus Mitteln des COMENIUS-Programmes bzw. des Programms Erasmus+ Schulbildung der Europäischen Union bleiben Aufgaben des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD).

Die Zusammenarbeit zwischen dem deutsch-tschechischen Koordinierungszentrum, der Kultusministerkonferenz und dem Pädagogischen Austauschdient ist in einer zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Kultusministern der Länder in der Bundesrepublik Deutschland getroffenen Vereinbarung geregelt worden, nach der die Verantwortung der Kultusminister für die Entwicklung, die Förderung und die inhaltliche Gestaltung des Schüleraustausches unberührt bleibt. Aufgaben und Zuständigkeiten des Pädagogischen Austauschdienstes bleiben erhalten.

Der PAD führt auch die erforderliche Beratung und Unterstützung durch und entscheidet über die Förderanträge. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereitgestellten Sondermittel für den Jugendaustausch mit der Tschechischen Republik (KJP – Kinder- und Jugendplan des Bundes), die seit 1998 von Tandem Regensburg bewirtschaftet werden, stehen Schulen nicht zur Verfügung.

Allgemein liegt die finanzielle Unterstützung des Schüleraustausches aufgrund der Kulturhoheit der Länder in der Zuständigkeit der Länder. Alle erforderlichen Unterlagen und Antragsformulare zur Förderung (ggf. Programmkosten für tschechische Teilnehmer, Reisekosten in die Tschechische Republik) können bei den entsprechenden Adressen angefordert werden.


Alle Informationen zu den Fördermöglichkeiten finden Sie kurz und übersichtlich als Downloads in unserem Infoblatt für Schulen in Deutschland bzw. Schulen in Bayern.

Weitere Infos zum Thema "Finanzierungsmöglichkeiten" finden Sie auch in unsererer "Linkliste Förderung".
Für den schulischen Bereich ist der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds ein sehr guter Ansprechpartner.

Ansprechpartner/-in:

Hansjürgen Karl (Pädagogik)
Tel.: +49 941 585 57-20