Fachkräfteprojekt "Bayerisch-Tschechischer Erzieher/-innenaustausch"
für den Vorschulbereich, Bayern - Tschechische Republik

Auch in den Jahren 2017 und 2018 fördert das Bayerische Ministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration den Fachkräfteaustausch im Vorschulbereich zwischen Bayern und Tschechien.

Tandem hat auf die vielen wichtigen Rückmeldungen aus der Praxis reagiert und ein neues Konzept für  die erfolgreiche Umsetzung von Kennenlern- und Austauschmaßnahmen für Erzieher/-innen in Bayern und Tschechien erarbeitet. 

Wichtige Informationen für das Fachkräfteprojekt

Im Vordergrund des neuen Fachkräfte-Projekts „Bayerisch-Tschechischer Erzieher/-innenaustausch“ steht die Initiierung und Verstetigung von grenzüberschreitenden Partnerschaften zwischen bayerischen und tschechischen Einrichtungen und ihren Erzieher/-innen im Vorschulbereich.

Weiterhin ist es möglich, dass bei den ersten gegenseitigen Besuchen die Begleitung durch eine/-n Sprachmittler/-in finanziert wird. Diese Sprachmittler/-innen sind Honorarkräfte, die den Einrichtungen helfen, Kontakte zu knüpfen, die die Kommunikation mit der Partnereinrichtung im Nachbarland begleiten und bei den ersten Besuchen sprachlich zur Seite stehen.

Die Länge der Austauschmaßnahmen kann individuell gestaltet werden. Sie kann zwischen 1 bis 60 Tage  betragen und kann auf mehrere Besuche aufgeteilt werden.

Teilnehmen können Erzieher/-innen und Kinderpfleger/-innen aus Bayern und Tschechien. Der Fachkräfteaustausch beruht auf Gegenseitigkeit, d.h. jeweils eine Fachkraft pro Einrichtung wechselt in die Partnereinrichtung.

Für die Teilnahme am Projekt sind in der Regel keine Tschechisch-Kenntnisse notwendig, da in den meisten tschechischen Kindergärten eine oder mehrere Kolleginnen Deutsch oder Englisch sprechen und für die Kinder die Sprache ohnehin keine Barriere darstellt. Vorausgesetzt wird das Interesse am Nachbarland und Offenheit für neue Erfahrungen.

Gefördert werden können Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verpflegung sowie die Honorarkosten, Fahrtkosten und Verpflegungskosten für die/den Sprachmittler/-in. Die Fachkräfte werden von ihrer Einrichtung im Rahmen ihres normalen Arbeitsvertrags in die Partnereinrichtung entsandt. Keiner Einrichtung wird durch eventuell entstehende Fehlzeiten ein Nachteil entstehen.

Anträge können laufend bei Tandem eingereicht werden.

Förderbedingungen für den "Bayerisch-Tschechischen Erzieher/-innenaustausch"

Antrag zur Förderung des Erzieher/-innenaustauschs für bayerische Einrichtungen

Empfehlungen für Fachkräfte

 

Einladung zum Info- und Kontaktseminar des Bayerisch-Tschechischen Erzieher/-innenaustauschs

Tandem lädt alle bayerischen und tschechischen Erzieher/-innen bzw. Fachkräfte aus dem Vorschulbereich zum Info- und Kontaktseminar ein, das vom 4. bis 5. Mai 2018 im grenznahen Cham stattfindet.

Es werden Fördermöglichkeiten für den bayerisch-tschechischen Fachkräfteaustausch und deutsch-tschechische Projekte im Vorschulbereich vorgestellt. Außerdem können die Fachkräfte in den direkten Erfahrungsaustausch mit den Kolleg/-innen aus dem Nachbarland treten und Partnerschaften knüpfen. 

Tandem übernimmt Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Tschechischkenntnisse sind nicht erforderlich, das Seminar wird simultan gedolmetscht. Fahrtkosten können mit bis zu 20,00 € bezuschusst werden.

Anmelden können Sie sich bis zum 22.4.18 über unser Onlineformular.

Programm zum Seminar finden Sie hier.

"So läuft Kindergarten im Nachbarland!“

Reger Austausch zwischen deutschen und tschechischen Erzieher/-innen beim Tandem-Seminar in Cham in der Oberpfalz

„Wie läuft’s im Nachbarland?“ – Antworten auf diese Frage fanden 13 bayerische und tschechische Erzieher/-innen am 15./16. April 2016 in Cham.„Wie läuft’s im Nachbarland?“ – Antworten auf diese Frage fanden 13 bayerische und tschechische Erzieher/-innen am 15./16. April 2016 in Cham. Auf Einladung der Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem trafen sich interessierte Fachkräfte der beiden Nachbarländer zu einem Informations-, Kontakt- und Planungsseminar zur deutsch-tschechischen Zusammenarbeit im Vorschulbereich.

Mitarbeiterinnen von Tandem informierten die Seminarteilnehmer/-innen über aktuelle Angebote und Finanzierungsmöglichkeiten zu grenzüberschreitenden Projekten für Kindertagesstätten. Fachlicher Input kam von Ilona Jilek vom Landratsamt Cham und Marie Sokolová aus Domažlice, die über die Strukturen des bayerischen und tschechischen Kita-Wesens referierten. Über Unterschiede und Übereinstimmungen der Systeme in beiden Ländern tauschten sich die Teilnehmer/-innen rege aus. Sandra Scheurer, „Botschafterin des Nachbarlandes“, sorgte mit spielerischer Annäherung an die Nachbarsprachen für eine rasche Kontaktanbahnung zwischen den Kolleg/-innen aus den beiden Nachbarländern: Gemeinsam wurden Ideen für zukünftige Projekte entwickelt und neue Partnerschaften angebahnt. Einige Kolleg/-innen schmiedeten sogar schon Pläne für gegenseitige Besuche.

Das Seminar und das daran anschließende Fachkräfteprojekt „Wie läuft’s im Nachbarland?“ für Erzieherinnen und Erzieher aus Bayern und Tschechien werden aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration finanziert. 

Kontakt

Tandem – Koordinierungszentrum
Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Maximilianstr. 7
D – 93047 Regensburg

Ansprechpartnerin:

Xenia Vyhnalek
Tel.: 0941 / 89965623
vyhnalek(at)tandem-org(dot)de