Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft
Tandem-Schwerpunktthema 2017 - 2019

Alle Informationen zum Schwerpunktthema gibt es auf www.gemeinsam-erinnern.eu

Veranstaltungen

2018

19.-21.04.:  
Fachforum „Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft“ für hauptberufliche und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugendarbeit sowie Lehrer/-innen aller Schularten, München
Weiterlesen...

18.-19.04.:  
2. Treffen der Arbeitsgruppe zur Themenorientierung, München

08.-09.06.:  
Thementag zur diversitätsbewussten Jugendarbeit im bilateralen Austausch, Prag

16.-17.10.:  
3. Treffen der Arbeitsgruppe zur Themenorientierung, Tschechien

22.-24.10.:  
Seminar in Kooperation mit Uferlos e.V., Dresden

09.-11.11.:  
Außerschulische Fachkräftefortbildung zur historisch-politischen Bildung, Lidice

Herbst 2018:
Schulisches Kontaktseminar, Prag

November 2017

Für Lehrer/-innen aller Schularten aus Deutschland und Tschechien bot Tandem in enger Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg vom 23. bis 26.11.2017 ein Fortbildungs- und Kontaktseminar zur historisch-politischen Bildung im deutsch-tschechischen Jugend- und Schüler/-innenaustausch an. Das Seminar wurde aus Mitteln des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds ko-finanziert.

Es richtete sich an Lehrer/-innen aller Schularten aus Deutschland und Tschechien mit und ohne Erfahrung auf dem Themenfeld der historisch-politischen Bildung und des internationalen Austauschs mit jungen Menschen im deutsch-tschechischen Kontext.

September 2017

Bildung. Partizipation. Aktion. Austausch- und Projektwochenende zur politischen Bildung im deutsch-tschechischen Jugendaustausch

Veranstaltung für ehrenamtliche und hauptberufliche Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit
15.-17. September 2017, Pardubice (CZ)

Die erste Fachkräfteveranstaltung zum Thema politische Bildung fand von 15.-17. September 2017 in Pardubice (CZ) statt. Zielgruppe des Seminars waren Jugendleiter/-innen, Multiplikator/-innen und in der Jugendarbeit Tätige mit Interesse am Themenfeld der politischen Bildung und der Durchführung eines deutsch-tschechischen Austauschs zum Thema. 

Zielsetzung der Veranstaltung war, sich mit den Teilnehmer/-innen aus Deutschland und Tschechien über politische Bildung auszutauschen, einen Einblick in die Strukturen im Nachbarland zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen und die ersten Schritte für deutsch-tschechische Austauschmaßnahmen zu planen. Tandem stellte außerdem die Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für deutsch-tschechische Jugend- und Fachkräftemaßnahmen vor und stand beratend zur Seite.

Weitere Informationen sowie finden Sie hier.

Juni 2017

Historisch-politisch Bildung in deutsch-tschechischen Jugend- und Schüler/-innenbegegnungen

Fortbildungsseminar für Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit und Lehrer/-innen aller Schularten

21.-23. Juni 2017, EJBWeimar und KZ-Gedenkstätte Buchenwald

Vom 21. bis 23. Juni 2017 fand in der Europäischen Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar und in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald die erste Fortbildung für Träger der Jugendarbeit und Lehrer/-innen aus Deutschland und Tschechien im Rahmen des Schwerpunkts „Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft" statt. 

Am ersten Seminartag vermittelte Manuel Vogel, Referent für historisch-politische Bildung an der Europäischen Jugendbildungsstätte Weimar, über den „Lernort Weimar“ die methodisch-didaktischen Ansätze der Bildungsstätte. Anschließend lernten die Fachkräfte eine Methode zur Vorbereitung auf den Besuch einer KZ-Gedenkstätte kennen („Mein Bild von Buchenwald“) und setzten sich mit diesen beiden Methoden auseinander.

Weiterlesen...

Programm des Fortbildungsseminars 

Februar 2017

Gemeinsam Erinnern für eine gemeinsame Zukunft - Tandem Schwerpunktthema 2017 - 2019

Auftaktveranstaltung zum Schwerpunkt „Gemeinsam erinnern für eine gemeinsame Zukunft“

02. bis 04. Februar 2017, Berlin

Vor sieben Jahren hat Tandem mit dem Einstieg in Themen der historisch-politischen Bildung Neuland in der deutsch-tschechischen jugendpolitischen Zusammenarbeit betreten. Die beiden Koordinierungszentren haben seitdem mit Seminaren, Arbeitstreffen und Publikationen sowie in Kooperation mit Gedenkstätten, zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteuren in beiden Ländern einen ersten Beitrag zur Herausbildung eines transnationalen Gedenkens, also einer gemeinsamen deutsch-tschechischen Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus geleistet. Weiterlesen...