Tandem koordiniert Austauschprogramm im grenzüberschreitenden Projekt „Wir sind Europa“

Ein Projekt, drei Partner, ein Ziel: Erstmalig organisiert das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem im Auftrag der IHK-Akademie in Ostbayern GmbH und der Bezirkswirtschaftskammer des Pilsner Bezirks Begegnungen zwischen Realschüler/-innen aus Deutschland und Berufsschüler/-innen aus Tschechien. Ziel ist, den Teilnehmer/-innen neben der Kultur und Sprache die beruflichen Möglichkeiten im Nachbarland näher zu bringen. Die erste von insgesamt zehn einwöchigen Begegnungsmaßnahmen startet am 28. März 2011. Das Austauschprogramm ist ein Projekt im dreijährigen Projekt „Wir sind Europa“, das aus Ziel 3-Mitteln gefördert wird.

Als bundeszentrale Fachstelle für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch war das Koordinierungszentrum die Anlaufstelle für die beiden Partner aus der Wirtschaft. Neben der Förderung von außerschulischen Begegnungen sind der schulische Austausch und das Programm „Freiwillige Berufliche Praktika“ zwei weitere Kernarbeitsfelder von Tandem. Das über viele Jahre hinweg gewonnene Know How kommt nun dem Schüleraustausch im Projekt „Wir sind Europa“ zugute.

„Das Austauschprogramm kommt zum richtigen Zeitpunkt“, sagt Thomas Rudner und verweist auf den Wegfall der Arbeitsmarkthürden innerhalb der Europäischen Union ab 1. Mai 2011. Gerade für junge Menschen im grenznahen Raum verbessern sich dadurch die beruflichen Chancen. Für die einzelnen Begegnungsmaßnahmen wurden daher bevorzugt Schüler/-innen mit Interesse an Sprache und Kultur des Nachbarlandes ausgewählt. Vom Austausch sollen aber nicht nur die teilnehmenden Schüler/-innen profitieren. Vielmehr sollen die beteiligten Schulen einen Vorteil von dem Austauschprogramm haben, indem die teilnehmenden jungen Menschen als Multiplikator/-innen ihre Erfahrungen weiter geben.

Mit dem Projekt „Wir sind Europa“ wollen die IHK–Akademie und die Bezirkswirtschaftskammer Pilsen Impulse geben für einen gemeinsamen ostbayerisch-westböhmischen Wirtschaftsraum und Perspektiven in die Zukunft eines gemeinsamen Europas aufzeigen. „Als Koordinierungszentrum für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch begrüßen wir das Projekt und werden der IHK-Akademie in Ostbayern GmbH  auf ostbayerischer Seite und der Bezirkswirtschaftskammer auf westböhmischer Seite jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen“, sagt Thomas Rudner.

Die Dokumentation zu diesem Projekt können Sie hier

verfolgen oder direkt von der neu eingerichteten Homepage beziehen.