Schwanenmostek LabutíBrückl 1938: Grenzlandkultur revisited

Das Čojč Theater-Netzwerk macht eine (Zeit)reise in das Grenzland in das Jahr 1938, zum ehemaligen Dorf Schwanenbrückl und weiteren Orten bei Domažlice!

Schwanenmostek_SchwanWas passierte an der bayerisch-böhmischen Grenze vor 80 Jahren? Wie haben die Menschen auf dem Land gelebt, Juden und Christen, Tschechen und Deutsche – und wie erlebte man dort das Jahr mit den großen Veränderungen? Willst du es zusammen mit einer Gruppe junger Leute und einem erfahrenen zweisprachigen Team herausfinden? Dann sei dabei, von 10. bis 16. Juli, und lass mit uns ein verschwundenes Dorf eine Zeit lang wieder zum Leben erwachen.

Wir lernen aber nicht nur, uns in der damaligen Zeit zu orientieren, sondern auch mit einer Fremdsprache umzugehen. Du sprichst kein Tschechisch?  egal, wir sprechen “čojč”! (sprich: tscheutsch) D.h. deutsch, tschechisch, spielerisch. Mithilfe von čojč bauen wir Brücken der Verständigung und lassen alle mitreden.

Am Ende wollen wir unsere Eindrücke teilen undSchwanenmostek_Brücke präsentieren: Mit allen Sinnen und beiden Sprachen, direkt auf dem Gelände des ehemaligen Dorfes – an einem Ort, an dem heute statt Häusern Bäume stehen.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann schau doch auf unsere Webseite oder auf Facebook  dort findest Du weitere Infos und auch unseren Flyer mit der Anmeldung:
http://cojc.eu/de/projekty/272-schwanenmostek
https://www.facebook.com/events/174918009937371/